Denkmalpreis für Kulturstiftung

Aus den Händen des Bezirkstagspräsidenten Richard Bartsch erhielt die Kulturstiftung die Auszeichnung für die vorbildliche Sanierung des Fürther Kulturforums. Bei der Denkmalprämierung des Bezirks Mittelfranken werden alljährlich besondere denkmalpflegerische Leistungen ausgezeichnet.

Das Kulturforum wurde im Januar 2004 wiedereröffnet. Vorangegangen war eine grundlegende, denkmalgerechte Sanierung des Gebäudes auf dem Gelände des alten Schlachthofs in der Würzburger Straße in Fürth. Verantwortlich für die Planung und Realisierung des zehn Millionen Euro umfassenden Projekts war die Nürnberger RegionalKonzept GmbH, die zur Finanzierung der Maßnahmen zuvor die Kulturstiftung Fürth initiiert hatte. Der Clou dabei: Während in vielen Kommunen der Rotstift regiert, konnte das Kulturforum dank des außergewöhnlichen Finanzierungsmodells nicht nur knapp drei Monate schneller, sondern auch gut 440.000 Euro preiswerter saniert werden, als ursprünglich geplant. Und über die Kulturstiftung übernehmen die Fürther Bürgerinnen und Bürger die Last dieser Finanzierung - ein Weg, der sich mittel- und langfristig für die Stadt bezahlt macht. „Die Auszeichnung beweist, dass sich effizientes Bauen und die besonderen Ansprüche der Denkmalpflege nicht ausschließen müssen", freut sich Christoph über die Auszeichnung.

zurück