Diakonisches Werk Gunzenhausen

Damit soll erreicht werden, dass ein nachhaltiges,langfristiges diakonisches Handeln für die schwachen, kranken und sozial bedürftigen Menschen in der Region, auchin sozial kälter und finanziell problematischer werdenden Zeiten, möglich ist.Martin Ruffertshöfer, Geschäftsführer des Diakonischen Werkes Weißenburg-Gunzenhausen freut sich, dass Menschen,denen es besser geht als anderen, jetzt ohne großen Aufwand die Möglichkeit haben, nachhaltig die armutsorientierteund breit gefächerte soziale Arbeit des Diakonischen Werkes zu unterstützen.

zurück