Gemeinnützige Stiftung fördert Schutz der Senne

Die Erinnerung an das Sennedorf Haustenbeck, in dem der heute 90-jährige Hermann Biere geboren wurde, und an die Senne als Kulturlandschaft an sich, stehen im Mittelpunkt der von Hermann Biere und seinem Sohn Jörg (60) errichteten Stiftung. Unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Paderborn-Detmold und mit Hilfe der DT Deutschen Stiftungstreuhand AG haben die beiden ihre Stiftung nun "aus der Taufe" gehoben. Die gemeinnützige Stiftung fördert die Natur- und Umweltpflege, Denkmalpflege, Wissenschaft und Forschung, Tierschutz und die Heimatpflege. Nutznießer soll die Gemeinschaft für Naturschutz Senne und Ostwestfalen-Lippe mit Sitz des Senne-Umweltbildungszentrums in Augustdorf sein.

Zustiftungen und Spenden erwünscht

Um die Aufgaben aus dem Stiftungsertrag zu erfüllen, sind Zustiftungen und Spenden erwünscht. Wer also den Stiftungszweck und die Gemeinschaft für Naturschutz Senne und Ostwestfalen-Lippe unterstützen will, kann dies mit einer Spende jederzeit tun. 

  • Stiftergemeinschaft der Sparkasse Paderborn-Detmold
  • Konto DT Deutsche Stiftungstreuhand AG
  • IBAN DE14476501300046281887

Quelle und weitere Informationen: Westfalen-Blatt

 

zurück