Kunstkreises Karlsfeld spendet Kunstwerke für eine Auktion zugunsten der Bürgerstiftung Karlsfeld

Der Kunstkreis spendet erneut Werke seiner Mitglieder für eine Versteigerung zugunsten der Bürgerstiftung Karlsfeld und deren sozialen Anliegen. Bürgermeister Stefan Kolbe übernimmt wieder die Rolle des Auktionators und hofft auf eine Kunstauktion "der wahnsinnigen Preise". Denn der Erlös kommt der Bürgerstiftung der Gemeinde zugute, die damit vor allem Projekte der Caritas und der Arbeiterwohlfahrt unterstützt. Dazu kommen noch kulturelle Initiativen wie das Vivaldi-Orchester. Die Auktion ist nur deshalb zum dritten Mal seit 2008 möglich, weil der Kunstkreis Karlsfeld wieder 18 Werke seiner Mitglieder zur Verfügung stellt. Der Erlös geht vollständig, also ohne Abzüge, an die Bürgerstiftung. Der Kunstkreis versteht seine Aktion als "Dankeschön an die Vereine" zu seinem eigenen 40-jährigen Bestehen. In der Sparkasse in Karlsfeld können die Werke zu den Geschäftszeiten vorab besichtigt werden.

Quelle und weitere Informationen: www.sueddeutsche.de

 

 

zurück