Landkreis-Stiftung unterstützt ADHS-Therapie- und Beratungsnetzwerk mit Spende

500 Euro für professionelle Pflege des Internetauftritts.
Im Oktober 2008 entschied der Stiftungsrat der Landkreis-Stiftung, dem neben Landrat Matthias Dießl als Vorsitzenden je ein Mitglied der im Kreistag vertretenen Fraktionen angehören, wieder über die Vergabe der Stiftungserträge. Ausgewählt wurde auch der Verein „Förderer des ADHS-Therapie- und Beratungsnetzwerkes Nürnberg - Fürth - Erlangen e.V." mit Sitz in Zirndorf.

Zweck des Vereins ist die „Förderung der psychosozialen Gesundheit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Aufmerksamkeits- und Teilleistungsstörungen und deren Folgeproblemen". Verwendet wird die Summe zur professionellen Betreuung der Internetseiten des regionalen ADHS-Therapie- und Beratungsnetzwerkes Nürnberg-Fürth-Erlangen. Heute konnten Frau Ute Höhn (Elterninitiative Zirndorf) und Herr Dr. Bernhard Heeren (Kinder- und Jugendarzt Langenzenn) für den Förderverein einen symbolischen Scheck über 500,00 € entgegen nehmen.

Landrat Matthias Dießl dankte Frau Höhn und Herrn Dr. Heeren für das große Engagement, das die Vereinsmitglieder aufbringen, um den Betroffenen Unterstützungsmöglichkeiten durch professionelle Berater, Therapeuten und kommunale Einrichtungen aufzuzeigen. „Ich bin sicher, dass die Spende der Landkreis-Stiftung hier sinnvoll eingesetzt wird", betonte Landrat Mattias Dießl bei der Überreichung des Spendenschecks.

Landkreis-Stiftung fördert soziale Projekte
Mit der Gründung der Landkreisstiftung Mitte 2006 fördert der Landkreis verstärkt soziale Projekte. Im letzten Jahr wurde der Förderverein Netzwerk Pflege mit einer 500-€-Spende bedacht. Das Gründungskapital der Stiftung in Höhe von 200.000 € setzt sich aus Mitteln der Sparkasse zusammen, die der Landkreis in den letzten Jahren für soziale Zwecke erhalten hat. Diese Mittel wurden nicht verausgabt, sondern angespart und können jetzt als Stiftungsgrundlage dienen. Mit insgesamt 75.000,00 € stockte die Sparkasse Fürth zwischenzeitlich das Kapital auf nunmehr 275.000 € auf. Die Landkreisstiftung ist unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth angesiedelt. Dies bietet den Vorteil einer kostengünstigen Stiftungsgründung und -verwaltung durch die Deutsche Stiftungstreuhand sowie ein optimales Vermögensmanagement im Rahmen des gesamten Stiftungsvermögens der Sparkasse Fürth.

Weitere Stifter gesucht
„Wir wollen natürlich auch Landkreisbürgerinnen und -Bürger anregen, die Stiftung z.B. in ihrem Nachlass zu bedenken oder auch bei einem Jubiläum anstelle von Geschenken eine Spende für die Stiftung vorzuschlagen", warb Landrat Matthias Dießl bei der Spendenübergabe für die Landkreis-Stiftung. Aber auch größere „Zustiftungen" mit speziellen Förderzwecken und einem Sitz im Stiftungsrat oder die Einbindung von Stiftungen kreisangehöriger Gemeinden seien nun unter dem Dach der Landkreisstiftung möglich und gerne willkommen. Gleichzeitig wies er darauf hin, dass eine Unterstützung der Landkreis-Stiftung auch steuerliche Vorteile bieten kann - ein weiterer Grund, sich als Spender oder Stifter sozial zu engagieren!

zurück