Stiftergemeinschaft Fürth schüttet aus: 82.000 Euro für gemeinnützige Projekte

Stiftergemeinschaft

Sparkassenvorstand und Kuratoriumsmitglied Adolf Dodenhöft, Fürths Bürgermeister Markus Braun, Landrat Matthias Dießl, Leiter Private Banking der Sparkasse Fürth Stefan Hertel und Horst Ohlmann, Vorstandsvorsitzender der DT Deutschen Stiftungstreuhand AG, sind stolz auf die erwirtschafteten Erträge der Stiftergemeinschaft Fürth. (v.l.n.r.) (c) Bild: Sparkasse Fürth

Seit der Geburtsstunde der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Fürth vor über 10 Jahren flossen mehr als 1 Million Euro an viele gemeinnützige Projekte in der Region. Auch in diesem Jahr unterstützte die Stiftergemeinschaft ganz nach dem Willen ihrer Stifterinnen und Stifter eine Vielzahl von gemeinnützigen Projekten mit über 82.000 Euro. Die Schwerpunkte reichen von Tierschutz, Umwelt- und Naturschutz über Jugendhilfe und Seniorenarbeit bis hin zu Sport, Kultur und Wissenschaft. Im Rahmen der Stiftergemeinschaft können Stifterinnen und Stifter bereits mit kleineren Beträgen ihre Unterstiftungen mit eigenem Namen bereits zu Lebzeiten errichten, um ganz konkret Initiativen oder Projekte auf lange Sicht zu unterstützen. Der Vermögensstock der Stiftung bleibt erhalten, nur die Erträge werden für Ausschüttungen verwendet. Durch die Form der Sammelanlage der Stiftungsvermögen in der Stiftergemeinschaft profitieren auch kleinere Stiftungen von höheren Ertragschancen.

Weitere Informationen und aktueller Pressebericht unter www.die-stifter.de

zurück