Stiftung Baukultur Fürth stellt Pflasterzollhäuschen fertig

Das 1902 errichtete, ehemalige Kontrollhaus für Pflasterzoll wurde in der Zeit von Februar bis Juli 2009 von der Stiftung Baukultur und Denkmalschutz Fürth grundlegend saniert und einer neuen Nutzung zugeführt. Die wirtschaftliche Projektentwicklung, kaufmännische Projektsteuerung und Gesamtkoordination wurden von der RegionalKonzept GmbH, Fürth im Auftrag der Stiftung wahrgenommen. Die veranschlagten Gesamtkosten des Projektes in Höhe von Euro 300.000,-- konnten dabei sogar unterschritten werden. Die Finanzierung wurde mit Hilfe von Städtebaufördermitteln, einer großzügigen Zuwendung der Sparkasse Fürth und aus Darlehensmitteln durchgeführt. Vermietet wurde das Gebäude an einen Kaffee- und Espressomaschinenhandel, der auch Vorkostung anbietet.

zurück