Stiftung für Flüchtlingskinder gegründet

Neue Stiftung der Taunus Sparkasse leistet schnelle Hilfe für Kinder
und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien und konzentriert sich dabei vor allem auf die Bereiche Sprache, Sport und Kultur. Die Stiftung wird zunächst für fünf Jahre mit 100.000 Euro ausgestattet.

„Damit das Geld zielorientiert und bedarfsgerecht eingesetzt wird, sollen vor allem private Initiativen unterstützt werden, die sich für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche einsetzen, oder ehrenamtliche engagierte Menschen, die eine solche Initiative gerne starten möchten“, so Landrat Ulrich Krebs, der aktuelle
Verwaltungsratsvorsitzende der Taunus Sparkasse. Über die konkrete Verwendung des Geldes wird ein unabhängiges Kuratorium aus namhaften Persönlichkeiten entscheiden.

Weitere Informationen unter www.taunussparkasse.de und in der Presseinformation (pdf).

zurück