Stiftung zur Förderung gemeinnütziger Arbeit der Arbeiterwohlfahrt Bamberg

AWO Bamberg bei der DT AG

Seit 90 Jahren engagiert sich die Arbeiterwohlfahrt mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern in der Stadt und im Landkreis Bamberg in der Betreuung und Erziehung von Kindern und Jugendlichen, der Pflege und Begleitung von alten Menschen und in der Unterstützung von Migranten und Menschen mit Behinderung.

Probleme werden größer, Mittel knapper

„In all diesen Bereichen erleben wir täglich, dass die gesellschaftlichen Probleme größer und die öffentlichen Mittel knapper werden, die Kluft zwischen Arm und Reich wächst“, so Werner Dippold, geschäftsführender Vorstand des AWO-Kreisverbandes Bamberg Stadt und Land. Daher gelte es, Brücken zu bauen und sich für eine sozial gerechte Gesellschaft einzusetzen.

Für eine sozial gerechte Gesellschaft auch in Zukunft

Mit der Stiftung „Sozial gerechte Gesellschaft – Stiftung zur Förderung gemeinnütziger Arbeit“ wolle man den Fortbestand der gemeinnützigen Tätigkeit auch in Zukunft sichern. „Wir fördern damit das öffentliche Gesundheitswesen und die Gesundheitspflege, die Jugend- und Altenhilfe, die Bildung und Erziehung, das Wohlfahrtswesen sowie das bürgerschaftliche Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke“, sagte Werner Dippold.

Benachteiligungen ausgleichen, Chancengleichheit erreichen

Ein besonderes Anliegen der AWO sei beispielsweise die Sprach- und Leseförderung von Schülern aus sozial schwachen und ausländischen Familien. Viele Kinder haben zu Hause kaum Bücher, verbringen viel Zeit vor dem Fernseher und haben zu wenig Bewegung. „Ein Ziel unserer Stiftungsförderung muss daher sein, Benachteiligungen bei diesen Kindern und Jugendlichen auszugleichen und ihnen bessere Startchancen für ihr späteres Leben zu ermöglichen. Und dies gilt auch für alle anderen Stiftungszwecke. Wir unterstützen regionale Projekte und Aktivitäten für Jung und Alt zugunsten von Menschen in besonders schwierigen sozialen Lebenslagen“, erläuterte Werner Dippold.

Stiftungszweck

Die Stiftung zur Förderung gemeinnütziger Arbeit ist u. a. auf folgenden Gebieten zum Wohle der Bevölkerung tätig:

  • öffentliches Gesundheitswesen und die öffentliche Gesundheitspflege
  • Jugend- und Altenhilfe
  • Bildung und Erziehung
  • Wohlfahrtswesen
  • bürgerschaftliches Engagement zugunsten gemeinnütziger und mildtätiger Zwecke

Über die jährliche Verwendung der Erträge aus dem Stiftungskapital entscheidet der Stiftungsrat. Ständige Mitglieder sind der jeweilige Geschäftsführende Vorstand der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bamberg Stadt und Land e. V. bzw. dessen Vertreter, der jeweilige Oberbürgermeister der Stadt Bamberg und ein Mitglied des Vorstandes der Sparkasse Bamberg, welcher von der Sparkasse Bamberg zu benennen ist.

Spendenkonto

Bankverbindung der Stiftergemeinschaft
Kontonummer: 6767
BLZ: 770 500 00 (Sparkasse Bamberg)
Verwendungszweck:
Stiftung zur Förderung gemeinnütziger Arbeit

(Ab einem Betrag von 200 Euro erhöht Ihre Zuwendung das Stiftungsvermögen, soweit sie nicht als Spende gekennzeichnet wurde. Spenden sind in jeder Höhe möglich.)

Weitere Informationen: www.sparkasse-bamberg.de