Hatelma ist die 50. Unterstiftung im HAUS DER STIFTER

Der Berg "Hatelma" im Brecht-Stück "Herr Puntila und sein Knecht Matti" war Namensgeber der 50. Unterstiftung in der HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg. Glück durch Solidarität.

"Hatelma" als Sinnbild für das Glück, das reichere und ärmere Menschen erleben dürfen, wenn sie miteinander in Solidarität verbunden sind, das inspirierte die Stifterin, die anonym bleiben möchte, zur eigenen Stiftung unter dem Dach der Stiftergemeinschaft. Mit der von ihr eingerichteten "Hatelma-Stiftung" möchte sie der neueren deutschsprachigen Literatur über alle wirtschaftlichen und sozialen Hindernisse hinweg in der Gesellschaft dauerhaft einen Platz geben. 

Die Hatelma-Stiftung dient der Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Kultur – insbesondere im Bereich der neueren deutschen Literatur. Sie fördert und unterstützt junge Literaturstudentinnen und -studenten, Autorinnen und Autoren in unterschiedlichster Art und Weise durch Stipendien, Förderung von Publikationen, Veranstaltungen und wissenschaftliche Projekte. Darüber hinaus gibt die Stiftung Raum für künstlerische und wissenschaftliche Innovation, kurz gesagt, für neue Ideen und Perspektiven. 

Alle, die das Anliegen der Stiftung unterstützen möchten, können dies durch Zuwendungen und Spenden an die Hatelma-Stiftung jederzeit tun. Folgendes Stiftungskonto steht dafür zur Verfügung:

  • HAUS DER STIFTER – Stiftergemeinschaft der Stadtsparkasse Augsburg
  • IBAN: DE03 7205 0000 0000 0781 21
  • Verwendungszweck: Hatelma-Stiftung

Weitere Informationen unter www.haus-der-stifter-augsburg.de

zurück