HRE Kopp/Fischer-Stiftung für Mittelschüler

Mehr Chancengleichheit, mehr für die Bildung junger Menschen. Mittelschulen in Pegnitz und Auerbach profitieren von der HRE Kopp/Fischer-Stiftung.

Es ist eine ungewöhnliche Vorgeschichte: Sein Vater überlebte die Kriegsgefangenschaft bettelarm, auch seine Mutter hatte kaum Geld. Dennoch schafften sie es, sich aus ärmsten Verhältnissen hochzuarbeiten. Auch er, Horst Kopp, schaffte es nach der Hauptschule, einem qualifizierenden Abschluss und Schichtarbeit zum Angestellten in einem chemischen Betrieb. Seine Erfahrungen und sein Wunsch, dass das Geld, welches nach seinem Tod übrig bleibt, sinnvoll eingesetzt wird, führten 2015 zur Errichtung einer Stiftung unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Sparkasse Bayreuth.

Die HRE Kopp/Fischer-Stiftung will mit ihren Erlösen Bildung an Mittelschulen fördern und damit zur Chancengleichheit beitragen. In diesem Jahr gingen als Erlös bereits je 700 Euro an die Auerbacher und Pernitzer Mittelschule. Damit werden einerseits die Wirtschaftskompetenz, andererseits finanzschwache Schülerinnen und Schüler unterstützt, damit sie etwa an Klassenfahrten oder anderen Veranstaltungen teilnehmen können und nicht ausgeschlossen werden.

zurück